X


Zweiter Weihnachtstag sehr stürmisch

#1 von Cumulus , 26.12.2017 08:24

WARNLAGEBERICHT für Nordrhein-Westfalen
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 26.12.2017, 06:58 Uhr

Im Bergland anfangs örtlich Frost und Glätte. Zunehmend stürmisch.


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden
bis Mittwoch, 27.12.2017, 07:00 Uhr:

Am Rande eines Tiefs bei Norwegen fließt heute mit südwestlicher Strömung milde und feuchte Luft heran. Im Tagesverlauf überquert die zugehörige Kaltfront Nordrhein-Westfalen ostwärts.

FROST/GLÄTTE:
Heute tritt im höheren Bergland zunächst örtlich Frost um 0 Grad auf, es kann streckenweise zu GLÄTTE durch Überfrieren kommen. Oberhalb von etwa 700 m kann es am Vormittag vorübergehend zu Glätte durch Schneematsch oder leichten Schneefall kommen.

NEBEL:
Heute tritt vor allem im höheren Bergland Nebel, vereinzelt auch mit Sichtweiten unter 150 m, auf.

WIND:
Heute frischt der Südwestwind weiter auf. Es muss verbreitet mit WINDBÖEN bis 60 km/h (Bft 7) aus Südwest, zeitweise auch mit STÜRMISCHEN BÖEN um 70 km/h (Bft 8) gerechnet werden. In den Hochlagen des Berglandes sowie in exponierten Lagen sind einzelne STURMBÖEN um 80 km/h (Bft 9) möglich. Im Laufe des Nachmittags lässt der Wind nach. In der Nacht zum Dienstag treten nur noch im höheren Bergland WINDBÖEN bis 60 km/h (Bft 7) auf.


Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 26.12.2017, 10:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB Essen, St. Claus

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:
Der Wind war stärker

 
Cumulus
Beiträge: 46
Punkte: 515
Registriert am: 24.09.2017


   

Achtung! Orkantief unterwegs
Gewitter und stürmische Böen in der Nacht zum Donnerstag.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software © Xobor